Florence Schelling war den Knaben ihres Jahrganges (1989) im Junioren- Eishockey ebenbürtig. Im technisch- taktischen Bereich zeigte die talentierte Torhüterin früh, dass mit ihr zu rechnen ist.

Bald etablierte sie sich als Nummer 1- Torhüterin der Schweizer Nationalmannschaft der SIHF . 2 Olympische Spiele und mehrere Weltmeisterin hat Florence bereits bestritten und bereitet sich nun für Sochi vor. Dieses Jahr wurde sie an der Frauen- WM zur besten Torhüterin ausgezeichnet.

In den letzten Jahren entwickelte sie ihr Eishockey in den USA und besuchte dort ebenfalls das College. Vor einigen Tagen wurde sie im CWHL- Draft von den Montréal Stars gezogen, was ihr den Weg ins Profieishockey (stärkste nicht- universitäre Frauenliga) ebnen wird.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer Spitzensportlerin, welche sich ihren Weg hart erkämpfen musste. Sie hat eines ihrer Ziele erreicht, nämlich den Einstieg ins Profieishockey. Das wird ihr nicht reichen- sie will mehr und das ist gut so!